Kampf gegen das Vergessen

Demenz: Lebensstil kann vorbeugen

Demenz ist keine Krankheit

Licht-Gottesdienst im Dom

Startschuss für Selbsthilfegruppe

, ,

Eindrücke, Impulsreferat in Sterzing

Eindrücke von unserem Infoabend in Sterzing mit Ernst Viertler, dipl.psych. G.u. Krankenpfleger aus Bischofshofen/Salzburg. Der Saal war glücklicherweise voll besetzt und die Ausführungen von Ernst Viertler und Ulrich Seitz konzentrierten sich auf folgende Schwerpunkte: die demografische Entwicklung unserer Gesellschaft zeigt, dass der Anteil an gesunden alten Menschen  abnimmt. Betagte und Hochbetagte (75 bis 89 -Jährige) leiden in zunehmendem Maße an Demenz unterschiedlicher Ursachen.

Es  geht darum Menschen mit Demenz  Soziale Teilhabe zu ermöglichen und Angehörige durch bedarfsgerechte Angebote zu stützen.

Der Bevölkerung muss Basiswissen über die Erkrankung  Demenz  vom Alzheimer Typ, bzw. der Mischform Alzheimer plus vaskuläre Ursachen  in verständlicher Weise nähergebracht werden.  Person zentrierter Ansatz nach Tom Kitwood, in der Betreuung von Menschen mit Demenz, bringt auch Angehörigen Entlastung. Die Kommunikation zwischen Betroffenen und pflegenden Angehörigen muss verbessert werden. Die Selbsthilfegruppe von Sterzing trifft sich in begleiteten Treffen jeden 1. Donnerstag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.30 im Tagespflegeheim Wipptal, St. Jakobweg, 6 in Sterzing. Die Ansprechpartnerinnen von ASAA sind dabei Cilli Rainer und Renate Eisendle.

 

,

Demenz-Andacht

Einladung an alle Interessierte

Zur Religiösen Andacht unter dem Motto „Licht“, besonders für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung und Demenz, Angehörige, Pflegekräfte, ehrenamtliche Begleiter und alle interessierten Bürger.

Des Lichtes Glanz zieht seine hellen Kreise,
als Botschaft für den Frieden in unserer Welt

Freitag, den 26. Januar 2018 – 16.00 Uhr im Bozner Dom

Wenn komplizierte Sätze Menschen nicht mehr erreichen können, dann können es vielleicht die Atmosphäre unserer Kirche, altvertraute Rituale und Lieder, angemessene Worte und das gemeinsame Erleben und Feiern in Gottes Namen.

Wir wünschen uns eine große Gemeinschaft und freuen uns auf Ihr Kommen!

Nach der Andacht laden wir Sie zu einem kleinen Umtrunk und gemütlichem Beisammensein im Pfarrheim (neben dem Dom) ein.

Parkmöglichkeit direkt  vor dem Dom, (Zufahrt über Tiroler Etschlandstraße) nach vorheriger Bekanntgabe des Nummernschildes an ASAA – Grieser Platz 18, per E-Mail an info@asaa.it  oder Handy Nr. 328 56 72 127 oder  331 88 39 057, innerhalb  24. Januar 2018.

Für das Andachtsteam:
ASAA – Vereinigung Alzheimer Südtirol Alto Adige
Dekan Bernhard Holzer, Kanonikus Johannes Noisternigg, Beauftragter für Altenseelsorge

Hier können Sie die Einladung downloadn!

Hier den Zeitungsartikel lesen!

 

Astrid Fleischmann von Radio Grüne Welle hat beim Präsidenten von ASAA, Dr. Ulrich Seitz, nachgefragt: