Demenz bedeutet oftmals Angst und Verunsicherung.

Zum alljährlichen Welt-Alzheimer-Tag möchten wir nun dieses Jahr bewusst Tabus brechen und organisieren deshalb als Vereinigung erstmalig nicht eine wissenschaftliche Tagung. Es wird dieses Jahr einen vergnüglichen Abend am 21.09.2017 geben, um ein positives Zeichen zu setzen, und im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins die Botschaft zum Hinschauen im Alltag zu lancieren.

Demenz hat Auswirkungen nicht nur auf die direkt betroffenen Patienten, sondern auch auf deren Familienangehörigen. Als Verein mit Selbsthilfegruppen, der sich seit Jahren für die Belange der Kranken mit verschiedenen Formen der chronischen Vergesslichkeit in unserem Land mit all unserer Kraft im Ehrenamt kümmert, ist es wichtig, auch mit den Gemeinden sowie Unternehmen und verschiedenen Vereinen im Lande in Kontakt zu treten.  Damit können wir unserer Bevölkerung mit Information bzw. Aufklärung  die bestmögliche Hilfestellungen anbieten, die mit den Bedürfnissen der Menschen vereinbar sind. In Südtirol zählen wir derzeit laut Schätzung 13.000 Personen mit einer Diagnose Alzheimer oder schwerer Demenz. Die Dunkelziffer liegt leider viel höher.

Ihre Unterstützung durch eine Teilnahme am Aperitif und Kabarett wäre ein ganz starkes Zeichen der Solidarität.

Wir würden uns sehr über Ihre Vormerkung freuen.

Präsident der Alzheimervereinigung Südtirol – ASAA Südtirol – Dr.  Ulrich Seitz

Sämtliche Vormerkungen:

Tel.: 3285672127 oder Grüne Nummer 800660561