Aus der „Neue Südtiroler Tageszeitung“ vom 15.07.2021