Am Freitag, den 11.10.2019 in der Meraner Privatklinik St. Anna Cavour-Straße wurde ein völlig neues Konzept der Selbsthilfe für Angehörige von Menschen, die an Demenz leiden, in der mit dem Landesgesundheitsdienst vertragsgebundenen Meraner Privatklinik St. Anna vorgestellt.

Die Alzheimervereinigung Südtirol, welche die Federführung dieses neuen Angebotes für betroffene Familien ins Leben gerufen hat, ist glücklich, endlich auch in Meran konkrete Hilfestellungen für Betroffene in der Selbsthilfe garantieren zu können. Das Leistungsspektrum soll als eine Art Ergänzung zur klinischen Betreuung im Öffentlichen Gesundheitsdienst angesehen werden, und vor allem eine Reihe von Beratungen sicherstellen, die im Krankenhaus aus unterschiedlichen Gründen nicht gewährleistet werden.

Alle Interessierten aus dem Burggrafenamt und darüber hinaus waren herzlich eingeladen am Infonachmittag am 11.10.2019 und dann effektiv ab 08.11.2019 immer freitags ab 16 Uhr an den Gesprächs- und Betreuungsrunden „Sentemente“ teilzunehmen!

Die Beteiligung an den geplanten 12 Treffen mit den Experten ist kostenlos.

Die Mitgliedschaft bei der Alzheimervereinigung ist jedoch zu entrichten. Sie beträgt Euro 30,00.

Ulrich Seitz – Präsident ASAA  Alzheimer Südtirol Alto Adige