Der Club Ipazia des Zentrum Auser / Vssh und ASAA Alzheimer Südtirol Alto Adige
organisieren die Tagung:

Die Fähigkeit über die eigenen Güter, den eigenen Besitz im fortgeschrittenen Alter zu verfügen
Rechtliche Aspekte, klinische Bewertungen und ethisch-soziale Auswirkungen

Samstag, den 17. März 2018 von 9.00 – 13.00 Uhr 
Repräsentations-Saal der Gemeinde Bozen, Gumergasse 7
Moderator: Alberto Faustini, Direktor der Zeitung Alto Adige

Programm der Tagung:
09.00 | Registrierung der Teilnehmer
09.15 | Grußworte der Behördenvertreter
09.30 | Präsentation: Elio Fonti, Präsident Auser, Ulrich Seitz, Präsident ASAA 10.00 Rechtliche Absicherung der älteren, schutzbedürftigen Bevölkerung: Von der Vorsorge bis zur Verteidigung des Opfers, RAF. Fava, Anwaltskammer der Autonomen Provinz Bozen
10.30 | Die Fähigkeit, über die eigenen Güter zu verfügen: Aspekte in der technischen Bewertung und in der Wahrnehmung von Gefahren Dr. M. Piccolin, Rechtspsychologe, Sachverständiger am Landesgericht Bozen und Mitglied in der Psychologenkammer der Autonamen Provinz Bozen

11.00 | Coffee break

11.15 | Von der Symptomatik bis zu den Ursachen Dr. P. Ferrero, Psychologe, Psychotherapeut, Psychologenkammer Autonome Provinz Bozen, Berater der Vereinigung „Gli amici“
11 .45 | Fragen und Stellungnahmen aus dem Publikum
13.00 | Abschluss der Tagung

Freier Eintritt
Aufgrund der begrenzten Plätze, wird um eine Voranmeldung gebeten bei AUSER/VSSH, T 0471 20 05 88 oder bei ASAA, Grüne Nummer 800 660 561  

 

Hier können Sie den Flyer downloaden!

Eindrücke von unserem Infoabend in Sterzing mit Ernst Viertler, dipl.psych. G.u. Krankenpfleger aus Bischofshofen/Salzburg. Der Saal war glücklicherweise voll besetzt und die Ausführungen von Ernst Viertler und Ulrich Seitz konzentrierten sich auf folgende Schwerpunkte: die demografische Entwicklung unserer Gesellschaft zeigt, dass der Anteil an gesunden alten Menschen  abnimmt. Betagte und Hochbetagte (75 bis 89 -Jährige) leiden in zunehmendem Maße an Demenz unterschiedlicher Ursachen.

Es  geht darum Menschen mit Demenz  Soziale Teilhabe zu ermöglichen und Angehörige durch bedarfsgerechte Angebote zu stützen.

Der Bevölkerung muss Basiswissen über die Erkrankung  Demenz  vom Alzheimer Typ, bzw. der Mischform Alzheimer plus vaskuläre Ursachen  in verständlicher Weise nähergebracht werden.  Person zentrierter Ansatz nach Tom Kitwood, in der Betreuung von Menschen mit Demenz, bringt auch Angehörigen Entlastung. Die Kommunikation zwischen Betroffenen und pflegenden Angehörigen muss verbessert werden. Die Selbsthilfegruppe von Sterzing trifft sich in begleiteten Treffen jeden 1. Donnerstag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.30 im Tagespflegeheim Wipptal, St. Jakobweg, 6 in Sterzing. Die Ansprechpartnerinnen von ASAA sind dabei Cilli Rainer und Renate Eisendle.