Sensibilisierungskampagne zum Thema „Demenz“
in den Südtiroler Krankenhäusern

Mit dem Ziel, die Aufmerksamkeit auf die Probleme und die Bedürfnisse der Menschen mit kognitiven Störungen (Demenz) und ihrer Familien zu lenken.

Im Krankenhaus Schlanders

Letzte Etappe der Wanderausstellung im Krankenhaus Schlanders.
Ausstellung der Fotodokumentation 01. März – 08. April 2016
Begleitveranstaltung mit Diskussion am 09. März 2016, um 12.00 Uhr,
in Anwesenheit der Landesrätin Frau Dr. Martha Stocker.

Download Faltblatt

Für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen (Demenz), ihre Angehörigen,
ihre Betreuer und die Gemeinschaft der Bürger.

Die Vereinigung A.S.A.A. – Alzheimer Südtirol Alto Adige lädt am
Dienstag, 29. Dezember 2015, um 14.30 Uhr, in den Dom zu Bozen zu dieser besonderen Andacht mit altbekannten Liedern und Musik zur Weihnacht ein.

Parkmöglichkeiten vor dem Dom nach vorheriger Anmeldung unter 333 645 45 60,
möglichst innerhalb Montag, 21. Dezember, 12.00 Uhr.

Download Einladung

Fotoausstellung und Filmvorführung

Donnerstag, 24. September 2015
Pflegeheim Firmian, 
Laura-Conti-Weg 2, Bozen

Download Programm

Event zum Alzheimer-Monat September 2015

Zum diesjährigen Welt-Alzheimer-Monat September, für den das internationale Motto „Vergiss mich nicht“ ausgerufen wurde, sollen die vielfältigen Aspekte der Krankheit und des Umgangs mit ihr durch wissenschaftliche Kurzbeiträge, Lesungen aus einschlägiger Literatur und Erfahrungsberichte dargestellt werden. Wir haben deshalb ein abwechslungsreiches zweisprachiges Programm geplant, das Anregungen, Informationen und Gedanken zur Krankheit des Jahrhunderts bieten und aufzeigen soll,
dass und wie es möglich ist, besser mit ihr zu leben. Weiterlesen

„Die Verantwortung zu handeln“

Im Krankenhaus Innichen 13. August – 22. September 2015

Eröffnung: Donnerstag, 13. August, 16.00 Uhr.
Vorträge anschließend im J. Resch-Haus

Schlussveranstaltung: Dienstag, 22. September, 16 Uhr, J. Resch-Haus

Offene Diskussion: Die Veranstaltungen sind für alle Interessierten frei zugänglich – keine Anmeldung erforderlich

Weihnachtsfeier mit Bischof Ivo Muser

ASAA hat mit Bischof Ivo Muser vereinbart, eine für Südtirol neue Initiative ins Leben zu rufen: einen Gottesdienst, der Demenzkranken samt ihren Angehörigen, Betreuer/innen und allen Interessierten in Südtirol offen stehen soll. Da sich die Kranken oft überraschend präzise an die in Kindheit und Jugend erlernten, lieb gewonnenen Bräuche erinnern, zu denen in erster Linie Gesänge, Gesten und Gebete gehören, ist das Weihnachtsfest von seinem Inhalt und seiner Atmosphäre her sicher der idealste Zeitpunkt, diese Erinnerungen auf emotionaler Ebene aufzufrischen. Außerdem sollen dadurch die Patienten und ihre Familien aus der Isolation der Krankheit in die Gemeinschaft zurückgeführt und die Allgemeinheit für die Situation der Betroffenen sensibilisiert werden. Weiterlesen

Das Pflege-Forum Südtirol stellt sich vor

Für ein anderes Denken in der Altenpflege setzt sich das Pflege-Forum Alpbach seit vielen Jahren mit Erfolg ein. Mit Unterstützung des Südtiroler Bildungszentrums und der Vereinigung Alzheimer Südtirol Alto Adige wollte es nun auch hierzulande als „Pflege-Forum Südtirol“ Fuß fassen und sich mit einer Tagung für Interessierte im Forum Brixen vorstellen am 22. November 2014, 9.00 – 17.00 Uhr. Weiterlesen

„Gemeinsam Demenz begegnen“

ASAA beteiligt sich an der zweitägigen Veranstaltung für Pflegeberufe,
die am 24. und 25. Oktober in der Eurac Bozen stattfindet.

In diesem Rahmen ist am 24. Oktober 2014 eine Abendeinheit für alle Interessierten vorgesehen:
19.00 Uhr: Grußworte der Landesrätin Martha Stocker
19.15 Uhr: Referat des ASAA-Präsidenten Prof. Marco Trabucchi
19.45 Uhr: Diskussion mit dem Publikum

Detailliertes Programm

ASAA und die Landesabteilung Gesundheitswesen organisieren eine Wanderausstellung mit Fotodokumentation, die in den kommenden Monaten in den Krankenhäusern des Landes gezeigt wird, um die Aufmerksamkeit auf die Probleme und die Bedürfnisse der Menschen mit kognitiven Störungen (Demenz) und ihrer Familien zu lenken.
Die Zahl der Demenzkranken nimmt infolge der höheren Lebenserwartung weltweit kontinuierlich zu. Ihre Versorgung stellt daher eine immer größere Herausforderung für das Gesundheits- und Sozialwesen dar. Gegenwärtig sind in Südtirol ca. 10.000 Menschen davon betroffen und jedes Jahr kommen ca. 1.000 Neuerkankungen hinzu. Weiterlesen

„Bei Alzheimer ist die ganze Familie betroffen“

Bozen / 10.000 Südtiroler sind derzeit an einer Demenz erkrankt, jährlich kommen 1000 Neuerkrankungen hinzu –  aufgrund der demografischen Entwicklung ist die Tendenz steigend. Und schon jetzt scheint das Gesundheitswesen überfordert – auf einen Termin für die Diagnostik wartet man ein Jahr. „Das Thema Demenz ist viel größer, als es momentan gesehen wird“, warnt Dr. Günther Donà von der Südtiroler Alzheimer Vereinigung ASAA.

Das Thema müsse in die Mitte der Gesellschaft geholt, das Stigma aufgebaut werden, findet ASAA-Vorstandsmitglied Dr. Günther Donà. „Alzheimer ist eine Krankheit wie alle anderen auch, nur dass bei dieser die gesamte Familie mitbetroffen ist“, sagte der Ex-Primar der Geriatrie im Bozner Spital. Denn die Pflege dementer Angehöriger stelle die Familie vor große Herausforderungen, „dazu brauchen sie die Hilfe der Gesellschaft“, mahnte Dr. Donà. Bislang gehe die Gesellschaft dem Problem aber lieber aus dem Weg. Immer noch würden demente Menschen eingesperrt und versteckt und die Tragweite der – insbesondere aufgrund der demografischen Entwicklung zu erwartenden – Problematik nicht erkannt