,

Gemeinsam den Weg bestreiten

ASSA – Bericht im Psairer Blattl vom Oktober 2018

Die ASAA veranstaltet am Donnerstag, 11. Oktober, im Raiffeisensaal St. Leonhard einen Infoabend rund um das Thema Demenz.

 

, ,

Berichterstattung zum Welt-Alzheimertag 2018

Die Pressekonferenz der ASAA zum Welt-Alzheimertag 2018.

Dolomiten Alzheimer Sep-2018

Tageszeitung Alzheimer Sep-2018

 

 

Auf STOL.IT:

https://www.stol.it/Media/Videos/Intern/Welt-Alzheimer-Tag

, ,

Forschung vorantreiben

Ein Beirat für die Anliegen der Kranken gegründet

Lesen im Artikel der Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“ vom September 2018

Hier klicken zum Herunterladen als PDF

, ,

Dolomiten-Artikel zu Umsorge als Verantwortung

Vortragsabend der Sozialgenossenschaft EOS

 „Ist Pflege weiblich?“

Empathie ist die Fähigkeit, sich in den anderen hineinzufühlen, und sie ist ein wichtiger Aspekt in der Pflege. „Diese Fähigkeit ist weder weiblich noch männlich, denn das Hirn eines jeden Menschen ist sozial ausgerichtet“, sagte der Psychotherapeut Christoph Riedel bei einem Vortragsabend der Sozialgenossenschaft EOS in Bozen. Es ging um die Frage „Ist Pflege weiblich?“

Hier der Artikel zum Download

 

,

Musik vereint

Alle Opernliebhaber sind am Samstag, den 28. April 2018 zur bezaubernden Märchenoper „Cendrillon“ die live aus der Met in New York übertragen wird, eingeladen.

Die Alzheimervereinigung Südtirol ASAA organisiert dieses einmalige Erlebnis und lädt in der Pause alle Besucher neben dem Hör- und Sehgenuss, zu einem Umtrunk mit kulinarischen Köstlichkeiten ein.

Seien Sie dabei und lassen sich entführen in dieses besondere Werk in vier Akten von Jules Massenet. Das Libretto stammt von Henri Cain und basiert auf dem Märchen Cendrillon ou la Petite Pantoufle de verre (Aschenputtel oder der kleine Glasschuh) von Charles Perrault. Die Uraufführung fand am 24. Mai 1899 an der Opéra-Comique in Paris statt. Die Figur des Aschenputtels taucht in ähnlicher Form auch in Grimms Märchen auf. Weitere Komponisten haben sich des Themas angenommen. Hier ist im Besonderen Gioachino Rossinis Oper La Cenerentola zu nennen. Auch Walt Disneys Zeichentrickfilm Cinderella basiert auf diesem Inhalt.

 

Nähere Informationen zur Veranstaltung, auch auf Facebook!

,

Tagung, 17. März 2018

Der Club Ipazia des Zentrum Auser / Vssh und ASAA Alzheimer Südtirol Alto Adige
organisieren die Tagung:

Die Fähigkeit über die eigenen Güter, den eigenen Besitz im fortgeschrittenen Alter zu verfügen
Rechtliche Aspekte, klinische Bewertungen und ethisch-soziale Auswirkungen

Samstag, den 17. März 2018 von 9.00 – 13.00 Uhr 
Repräsentations-Saal der Gemeinde Bozen, Gumergasse 7
Moderator: Alberto Faustini, Direktor der Zeitung Alto Adige

Programm der Tagung:
09.00 | Registrierung der Teilnehmer
09.15 | Grußworte der Behördenvertreter
09.30 | Präsentation: Elio Fonti, Präsident Auser, Ulrich Seitz, Präsident ASAA 10.00 Rechtliche Absicherung der älteren, schutzbedürftigen Bevölkerung: Von der Vorsorge bis zur Verteidigung des Opfers, RAF. Fava, Anwaltskammer der Autonomen Provinz Bozen
10.30 | Die Fähigkeit, über die eigenen Güter zu verfügen: Aspekte in der technischen Bewertung und in der Wahrnehmung von Gefahren Dr. M. Piccolin, Rechtspsychologe, Sachverständiger am Landesgericht Bozen und Mitglied in der Psychologenkammer der Autonamen Provinz Bozen

11.00 | Coffee break

11.15 | Von der Symptomatik bis zu den Ursachen Dr. P. Ferrero, Psychologe, Psychotherapeut, Psychologenkammer Autonome Provinz Bozen, Berater der Vereinigung „Gli amici“
11 .45 | Fragen und Stellungnahmen aus dem Publikum
13.00 | Abschluss der Tagung

Freier Eintritt
Aufgrund der begrenzten Plätze, wird um eine Voranmeldung gebeten bei AUSER/VSSH, T 0471 20 05 88 oder bei ASAA, Grüne Nummer 800 660 561  

 

Hier können Sie den Flyer downloaden!

, ,

Eindrücke, Impulsreferat in Sterzing

Eindrücke von unserem Infoabend in Sterzing mit Ernst Viertler, dipl.psych. G.u. Krankenpfleger aus Bischofshofen/Salzburg. Der Saal war glücklicherweise voll besetzt und die Ausführungen von Ernst Viertler und Ulrich Seitz konzentrierten sich auf folgende Schwerpunkte: die demografische Entwicklung unserer Gesellschaft zeigt, dass der Anteil an gesunden alten Menschen  abnimmt. Betagte und Hochbetagte (75 bis 89 -Jährige) leiden in zunehmendem Maße an Demenz unterschiedlicher Ursachen.

Es  geht darum Menschen mit Demenz  Soziale Teilhabe zu ermöglichen und Angehörige durch bedarfsgerechte Angebote zu stützen.

Der Bevölkerung muss Basiswissen über die Erkrankung  Demenz  vom Alzheimer Typ, bzw. der Mischform Alzheimer plus vaskuläre Ursachen  in verständlicher Weise nähergebracht werden.  Person zentrierter Ansatz nach Tom Kitwood, in der Betreuung von Menschen mit Demenz, bringt auch Angehörigen Entlastung. Die Kommunikation zwischen Betroffenen und pflegenden Angehörigen muss verbessert werden. Die Selbsthilfegruppe von Sterzing trifft sich in begleiteten Treffen jeden 1. Donnerstag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.30 im Tagespflegeheim Wipptal, St. Jakobweg, 6 in Sterzing. Die Ansprechpartnerinnen von ASAA sind dabei Cilli Rainer und Renate Eisendle.